bumbanet ::: music sports and urbanstyle ::: www.bumbanet.de
  Music Urbanstyle
Sports
.
Features
Contests
Gallery
Videos
Stuff
Brands/Shops
Spots
Lexikon
Service

Etnies European Open München 1999 News


Vom 13.05. bis 16.05.1999 war in München das zweite Etnie’s European Open

Results:

1. Patrick Eling 9. Vincent Gootzen
2. Bart Naafs 10. Roman Hackl
3. Dirk Winkelmann 11. Marco Matti
4. Chrstian Pelz 12. Rod Clarke
5. Dominik Dietrich 13. Jeremy Reinhard
6. Stefan Lehnert 14. Mike Santarossa
7. Holger Krosig 15. Michael Mackrodt
8. Stefan Bircher 16. Guy Kämpfen




 


Der Erfolg des letzten Jahres hat 218 Teilnehmer zur Eishalle, die vorläufig als Skatehalle umgebaut war, gebracht. Es war ein sehr eigenartiges Event, weil jeder ohne Vorqualifikation gegen die Profi-Skater antreten konnte, und zwar das erste mal in der Geschichte des Skateboardings, und das auch einige Russen an einem internationalen Wettbewerb teilgenommen haben. Am Donnerstag war die Halle für jeden geöffnet und man kann sich ja vorstellen wie die 4 Quarterpipes die vor den 2 Boxen - jeweils jede mit Gap, Handrails, Hip, und Bank to Curb - aufgestellt waren, voll waren von Skatern die darauf warteten zu dropen, um die Zuschauer von ihrem Können zu überzeugen. Einige Verletzte hat
ten wir schon an den ersten Tagen. Volker Albrich aus Ingolstadt, hat sich bei einen 5-0-Grind Versuch das Schienbein gebrochen, am Freitag verdrehte sich Frank Drewitz nach 3 gut gelandeten 360° flips den Fuß. Die beiden durften die nächsten Tage als Zuschauer teilnehmen - was bestimmt auch eine Sache war!-. Als ich wußte das aus den Staaten unter sämtlichen Namen wie Mike Santarossa und Elissa Steamer, Tim Brauch auch dabei war, hab ich mich gefreut und Tim überall gesucht, aber nur Mike Santarossa war da, und als ich dann nach Tim Brauch fragte kam die traurige Nachricht. Ich kann es noch gar nicht glauben, aber Tim hat uns verlassen, ja, er ist am Sonntag den 09.05.1999 nach einem Abendessen an einem Herzinfarkt gestorben.

Die Zeit ist für mich dann eine Weile stehengeblieben, denn ich habe ihn letztes Jahr in Brasilien kennengelernt, als er für das Tribo Skt. World Cup gefahren ist. Mike erzählte mir, dass er ihn vor 2 Wochen ihn in Vancouver traf. Tim Brauch war wie immer voll gut drauf und hat Mike dann überredet nach Deutschland zu kommen. Obwohl er sich hier ein bißchen ohne seine ganzen Kumpels fremd fühlte, würde er sein Bestes geben, denn Tim wollte ja, dass er kommt.

Am Freitag konnte man das Niveau des Contest sehen. Die Streetfläche war crowded, so dass, überall wo man hinschaute, egal ob Picknicktisch, Bank to Curb oder Handrails... immer ein gelandeter Trick nach dem anderem zustande kam. Sachen wie 360° Flip over the Hip und Boardslides kamen von Jeremy Reinhard, Markus Jürgensen zeigte Backside Tailslide und Switch Hardflip, Benjamin Wessler Switch Frontside Flip. Mike Santarossa Backside Boardslide, Five-0-Grinds und Tailslides, Martin Luchsinger aus Zürich Slipslide on Ledge, fuhr wie possesed, und hat dabei oft die Aufmerksamkeit zu sich gezogen. Die Frage am Samstag war: wer würde sich wohl unter den 218 Startern qualifizieren? Viele die in der Eurotopliste stehen sind nicht zum Final gekommen. Abends war die Aftershowparty mit 4 Bands (u.a. Blumentopf!) angesagt, an der Wand liefen ein paar Skatevideos und alle waren anscheinend sehr zufrieden, gingen aber auch früh ins Bett, denn am Sonntag in der Früh war ja Semifinal und ich muß sagen, dass meistens die, die schön geschlafen haben dann auch ins Finale gekommen sind und sehr gut dabei waren!

Finals Street, und die Zuschauer waren mehr die Teilnehmer selbst, selber schuld wer am Sonntag nicht gekommen ist, denn an dem Tag gab’s was zu sehen. Mike Santarossa der sich übrigens am Samstag als Dritter qualifizierte, hat bei seinen Run einige Tricks am Handrail improvisiert und landete auf Platz 14. Marco Matti kriegte als Geburtstagsgeschenk den elften Platz. Achter wurde Stefan Bircher aus der Schweiz mit einem 360° Slipslide. Holger Krosigs Semifinal´s Kickflip Noseslide on Handrail und ein paar weitere fette Tricks brachten ihn im Finale auf Platz 7. Der Münchner Stefan Lehnert machte Tailslide to Fakie und Platz 6. Dominik Dietrich, der erst 14 ist, überzeugte alle nach seinem Run - u.a. Kickflip Indy Grab to Fakie on the Quarter machte klar, dass man noch viel über ihn hören wird - und landete auf Platz 5. Nach der Reihe kommen Christian Pelz auf den Vierten und smiling... Dirk Winkelmann auf 3. Platz. Bart Naafs aus Den Haag mit einem fehlerlosen Run und dazu Backside Boardslide ging als Zweiter nach Hause. Und mit zwei perfekten Runs, wo Lipslides, Backside Ollie über den Picknicker, Kickflip Nosemanual das Gap hoch und Backside Boardslide drin waren, hat Patrick Eling den 1. Platz und noch 5000,- DM verdient!! Mal schauen wie die Fortsetzung des Etnies Cups in der Schweiz sein wird... Trotz des ganzen Spaß den alle hatten, haben wir die Anwesenheit von Tim sehr vermißt und haben am Sonntag eine Trauerminute im Gedanken an ihn gemacht. Tim, egal wo du sein magst, du und deine lebenslustige Art wird immer in unseren Herzen bleiben. Rest in peace!

by Liris Robert

 


bumbanet magazine ::: music sports and urbanstyle ::: www.bumbanet.de


Neu: Bumbanet Relaunch!!!

Releases: Chris Cornell, Art Burt, Queens of the stone age, Common, Olli Banjo, Muhabbet, Dizzee Rascal

Interviews: Dashboard Confessional, Dog eat Dog, Ash, Lexy & K-Paul

Special: Rheinkultur, Splash, Rihanna, Juicy Beats

Live: Justin Timberlake, Mad Caddies, Reel Big Fish, Maxïmo Park

Sports: BMXMasters, Extreme Playgrounds, Wave Tour

 

 


Bumbanet Music - Sports - Urbanstyle - Community
Blog - Impressum - Contact
Copyright© 1998 - 2007 Bumbanet

Ranking-Hits