bumbanet ::: music sports and urbanstyle ::: www.bumbanet.de
  Music Urbanstyle
Sports
.
Features
Contests
Gallery
Videos
Stuff
Brands/Shops
Spots
Lexikon
Service

Infos Review: Air & Style 2006 News


München
02.12.2006
Olympiastadion

Photogallery (über 100 Bilder)


2006 ist der Air & Style ist in München angekommen. Bei der zweiten Auflage in der bayerischen Landeshauptstadt wurden alle Fehler des Vorjahres ausgeräumt und 27.000 Zuschauer erlebten eine perfekte Veranstaltung: Denn es ging um Snowboarding.

Die gigantische Schanze war dieses Jahr sowohl aus der Arena wie auch von den Rängen gut einsehbar, und bot den 16 Pro-Ridern die Möglichkeit sensationelle Jumps zu zeigen. Nach Meinung der Judges punktete Travis Rice dabei am meisten und sicherte sich so den ersten Platz und den "Ring of Glory". Dieser wurde dieses Jahr von einer jungen Dame überreicht, die sich vom Stadiondach abseilte.

Den Double Backflip 180 und Cab 540 von Travis Rice konnten die beiden Finnen Risto Mattila (Switch 1080 noise to Swbs 540) und Antti Autti (FS 1260 tail to Swbs 720) im Superfinale nicht toppen. Immerhin hatte Antti Autti zuvor schon überraschend den Olympiasieger und Publikumsliebling Shaun White aus dem Rennen geworfen, der fast schon in der ersten Runde an Sani Alibabic gescheitert wäre. Chancenlos im Superfinale, bei dem vier Fahrer antraten und in dem nur der beste Run gewertet wurde, war Lokalmatador David Benedek. Dieser hatte in der ersten Runde Nicolas Müller (stand seinen One Foot 720 nicht) rausgeworfen und sich danach gegen Heikki Sorsa durchgesetzt.

Der Vorjahressieger Hampus Mosesson scheiterte in "Round 2" an Risto Matilla, nachdem er zuvor gegen den Norweger Torstein Horgmo gewonnen hatte. Alle Runden wurden dieses Jahr im K.O.-Modus ausgetragen, wobei nur der beste der drei Runs gewertet wurde.

1. Travis Rice (24/USA) 284 Punkte (Double Backflip 180 to Cab 540)
2. Risto Mattila (25/FIN) 277 Punkte (Switch 1080 Nose to Switch Backside 540)
3. Antti Autti (21/FIN) 259 Punkte (Frontside 1260 Tail to Switch Backside 720)
4. David Benedek (26/D) 43 Punkte

Werbung

Während die FMXler im letzten Jahr ihre eigene Strecke hatten und damit den Snowboardern die Show stahlen, mussten sie sich diesmal damit begnügen, quer über die Snowboardschanze zu springen. Das hielt Stars wie Nate Adams aber nicht davon ab anzutreten. Für eine Überraschung sorgte der 18-jährige US-Amerikaner Wiley Fullmer, der sich im Finale gegen den etablierten Landsmann Beau Bamburg durchsetzen konnte. Das Finale um Platz 3 entschied Vorjahressieger Nate Adams gegen Adam Jones für sich. Die beiden Deutschen Busty Wolter und Tobias Immler scheiterten schon in der ersten Runde, in der acht Fahrer antraten.

1. Wiley Fullmer (18/USA)
2. Beau Bamburg (28/USA)
3. Nate Adams (22/USA)

Das Programm wurde schon um 15:30 Uhr mit der Rookie Challenge eröffnet. Der erst 16 Jahre alte Norweger Mikkel Bang gewann hier und darf dabei im nächsten Jahr im Hauptfeld des Air & Style antreten. Gute Runs zeigten auch Iouri Podladtchikov, Christian Haller und Marco Smolla.

1. Mikkel Bang (16/NOR)
2. Iouri Podladtchikov (18/RUS)
3. Christian Haller (17/CH)

Air & Style - das ist auch immer viel, viel Party. Und so war die Atmosphäre im Münchener Olympiastadion trotz hoher Getränkepreise schon von Beginn an gut, und die Zuschauer auf den Rängen zeigten gleich mehrere La-Ola-Wellen. Die Bands taten ihr übriges die Stimmung anzuheizen, angefangen bei den englischen Newcomern Milburn, über die diesmal eher schwachen Billy Talent bis zu Seeed, bei denen dann wirklich das ganze Stadion am tanzen war. Das große Spektakel zog auch einige Stars an, so Formel-1 Fahrer Kimi Räikkönen und einige Spieler des FC Bayerns.

Abends ging es dann bei der offiziellen Aftershow-Party, dem "Mixery Clubbing" mit unter anderen Tony Touch, in der Großraum-Disse 4004 weiter. Das war Partyprogramm vor allem für alle unter 18-Jährigen. Die VIPs durften dagegen ins nahegelegene Nachtwerk, ebenfalls eine Disco mit zweifelhaftem Ruf. Letztendlich waren auch dort keine VIPs auszumachen. Die echten Snowboarder feierten bei den echten Parties in München, so bei der legendären Nicolas Müller Party, die dieses Jahr im Zerwirk stattfand.

Alles in allem rockte der diesjährige Air & Style gewaltig. Zwar kann München niemals die österreichischen Berge ersetzen, muss es aber auch gar nicht.

Photogallery (über 100 Bilder)

 

 


Autor:
Bumbanet Redaktion
Photos:
AlexSchelbert.de, FloHagena.com


Bumbanet Magazine

Dein Feedback
zu diesem Artikel


bumbanet magazine ::: music sports and urbanstyle ::: www.bumbanet.de


Neu: Bumbanet Relaunch!!!

Releases: Chris Cornell, Art Burt, Queens of the stone age, Common, Olli Banjo, Muhabbet, Dizzee Rascal

Interviews: Dashboard Confessional, Dog eat Dog, Ash, Lexy & K-Paul

Special: Rheinkultur, Splash, Rihanna, Juicy Beats

Live: Justin Timberlake, Mad Caddies, Reel Big Fish, Maxïmo Park

Sports: BMXMasters, Extreme Playgrounds, Wave Tour

 

 


Bumbanet Music - Sports - Urbanstyle - Community
Blog - Impressum - Contact
Copyright© 1998 - 2007 Bumbanet

Ranking-Hits