bumbanet ::: music sports and urbanstyle ::: www.bumbanet.de
  Music Urbanstyle
Sports
.
Features
Contests
Gallery
Videos
Stuff
Brands/Shops
Spots
Lexikon
Service

Infos Review: Münster Monster Mastership 2005 News


Photogallery

Freitag
Street
Vert
Muff Potter
Turbo AC's
Flogging Molly
Mandio Diao
Pennywise

Samstag
Street
Vert 1
Vert 2
Vert 3
Vert 4
People
Turbonegro

Sonntag
Street 1
Street 2
Street 3
Siegerehrung

Photos bestellen


Sechs Jahre waren vergangen seit dem der Mastership Münster verlassen hatte, Skateboarding war in einer neuen Dimension und in er Dortmunder Westfalenhalle angekommen. Eingefleischte MMM'ler konnte das nie überzeugen und so waren doch alle froh als dieses Jahr die Nachricht "Skateboarding is coming home" verbreitet wurde.

Vom 1. bis 3. Juli war in Münster wieder der Ausnahmezustand angesagt, wobei die Zeiten sich natürlich geändert haben und so ging bei der 24. Auflage alles ein bisschen ruhiger und gepflegter über die Bühne.

Am Freitag ging es langsam los, stand am 14 Uhr doch nur Practise an. Zeit sich das Gelände anzuschauen, der neue, kleinere, aber edle Skate-Parcour, und die gigantische Halle mit der Halfpipe und der diesmal wirklich großen Stage für das Monster Rock Festival. Und eben dieses sollte den 24. Mastership auch spalten, denn es kamen weitaus mehr Besucher für die rockige Unterhaltung als für Skateboarding. Und so füllte sich die Halle auch erst langsam mit den ersten Bands, während parallel gegenüber zur Bühne die ersten Vert Qualifyings stattfanden.

Skateboarding hin oder her, es sollte ein gigantischer Konzertabend während vor einer gigantischen Kulisse. Smoke Blow, Turbo AC's und Muff Potter heizten die Halle langsam ein, spätestens bei Flogging Molly herrschte dann eine unglaubliche Stimmung unter den tausenden Besuchern, die vielfach auch aus sehr jungen Mädels bestanden. Der Grund war klar, Mandio Diao lockten, enttäuschten aber mit einem recht müden Auftritt. Danach war es schon spät und die Halle leerer. Pennywise, deren Sound über die Boxen nicht sonderlich gut rüberkam, sind eben kein solcher Magnet für die Kiddies. Danach ging das Musikprogramm mit unbekannteren Bands weiter, fast alle Besucher aber zogen ab - nach Hause oder zu den etlichen Parties in Münster.

Der Samstag wurde dann von den Street Qualifyings dominiert. Die Fahrer waren in fünf Heats eingeteilt, jeder hatte zwei Runs. Die nutzte Ronnie Creager mit einer Wertung von 90.00 am besten. Knapp hinter ihm landete Ricardo Oliveira Porva aus Brasilien. Spannend wurde es dann gegen 8 Uhr bei den Vert Finals. Jeder konnte sich noch an den 900 aus dem letzten Jahr von Sandro Dias erinnern, für einen Sieg reichte es damals aber nicht. Diesmal lief alles rund für den Brasilianer und mit einem erneuten 900 ließ er der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. 10.000 Dollar gehörten damit ihm. Gute Runs zeigten aber auch Mathias Ringstrom (Schweden) und Cristiano Mateus (Brasilien) auf den Plätzen. Jürgen Horrwarth aus Berlin kam immerhin auf den vierten Rang. Auch in den Finals dabei waren u.a. Neal Hendrix, Tony Mag, Renton Millar und Nicky Guerrero.

Dann rockten schon die ersten Bands. Diesmal waren die Girlies zu Hause geblieben und stattdessen war die Lederjackenfraktion und Turbojugend angerückt. Crazy Leute überall, einige auch den Brunnen vor der Halle Münsterland für's Nacktbaden und sexuelle Spielchen. Das massive Aufgebot der Polizei interessierte sich allerdings nicht dafür. Drinnen ging es da bei Anti Flag, Mad Sin und den U.S. Bombs noch gesitteter zu. Bei Turbonegro war dann natürlich niemand mehr zu halten. Ganz so viele Menschen wie am Freitag waren trotzdem nicht gekommen.

Wer es Sonntag früh aus dem Bett geschafft hatte konnte noch die Girls in ihrem Final bewundern. Bei der Siegerin gab es allerdings keine Überraschung, Elissa Steamer gewann vor Vanessa Torres. Überraschend dagegen der dritte Platz der erst 15 Jahre alten Evelin Bouilliart aus Belgien.

Dann kam die volle Packung Skate Finals, bestehend aus 30 Fahrern in 6 Heats. Der Ablauf wurde dieses aber völlig geändert, anstelle von einzelnen Runs standen Jams im Vordergrund. Vielleicht auch deshalb gelang den Veranstaltern das Kunststück weit vor dem Zeitplan zu liegen sodass das Finale schon gegen 4 Uhr begann. Das sorgte nicht bei allen Besuchern, vor allem bei denen die erst später gekommen waren, für Begeisterung. Keine einfache Aufgabe für die Judges aus den Jams die besten Tricks herauszupicken und vielleicht auch deshalb standen am Ende andere Gewinner fest als sie das Publikum erwartet hatte. Der 15-jährige Ryan Sheckler (nur) auf Platz 3, Ronny Creager vierter, Austen Seaholm fünfter, das konnte man auch anders sehen. Der Sieg ging jedenfalls nach Brasilien, Daniel Viera konnte sich freuen und Ricardo Oliveira Porva über den zweiten Platz.

Gut unterwegs in den Finals waren auch Rodil Junior, Chris Wood, Fabio Sleiman und Chris Astrom. Etwas enttäuschend landete dagegen Arto Saari auf Platz 12. Die beste deutsche Leistung schaffte Lem Villemin, auch erst 15, aus Ludwigsburg auf Platz 9. Nicht so gut lief es für Frank Hirata (48.), William Seco (25.), Chad Bartie (25.) und Chris Senn (19.). Dafür landeten Jeremy Reinhard, Tomas Vintr, Sascha Ewest, Philip Schuster und Fabian Neugebauer allesamt auf dem 13. Platz.

Damit war aus dem münsteranischen wohl ein brasilianisches Wochenende geworden, was natürlich direkt vor laufenden Fernsehkameras gefeiert wurde.

Alles in allem ist der Mastership wieder zu alter Stärke zurückgekehrt und man kann gespannt sein was die nächsten Jahre in Münster bringen.

 


Autor:
Bumbanet Redaktion
Photos:
Bumbanet

Bumbanet Magazine

Dein Feedback
zu diesem Artikel


bumbanet magazine ::: music sports and urbanstyle ::: www.bumbanet.de


Neu: Bumbanet Relaunch!!!

Releases: Chris Cornell, Art Burt, Queens of the stone age, Common, Olli Banjo, Muhabbet, Dizzee Rascal

Interviews: Dashboard Confessional, Dog eat Dog, Ash, Lexy & K-Paul

Special: Rheinkultur, Splash, Rihanna, Juicy Beats

Live: Justin Timberlake, Mad Caddies, Reel Big Fish, Maxïmo Park

Sports: BMXMasters, Extreme Playgrounds, Wave Tour

 

 


Bumbanet Music - Sports - Urbanstyle - Community
Blog - Impressum - Contact
Copyright© 1998 - 2007 Bumbanet

Ranking-Hits