bumbanet ::: music sports and urbanstyle ::: www.bumbanet.de
  Music Urbanstyle
.
Index
Specials
Reviews
Live/Photos
Termine
Interviews
Sound/Video
Store
Service

Interview: Kool Savas & Eko (1/4) News

Viel ist passiert um Kool Savas herum in letzter Zeit. Erst der große Aufstieg, dann der Split mit MOR, dann das unschöne Ende mit Put Da Needle To Da Records, jetzt der neue Plattenvertrag mit BMG / Subword, wo er sein eigenes Label Optik Records hat. Stoff genug für ein Interview über die Vergangenheit und Zukunft von ihm und seinem Mann Eko...

Bumbanet: Erzähl mal was über Optik Records!

Kool Savas: Yeah, Optik Records ist mein Label, also im Endeffekt unser Label und ich bin der Label Chef. Irgendwann kam halt die Idee dazu und jetzt hab ich halt ein Deal bei BMG Subword und Optik Records ist ein Unterlabel davon, da drauf sind Eko, ich, Valezka und MelBeatz. Also drei einzelne Gruppen.

Bumbanet: Und das bleibt auch so? Oder werden da noch Leute hinzukommen?

Kool Savas: Nö, erstmal nicht, wir haben jetzt erst mal mein Album zum 7.10, dann kommt das Album von den Mädchen so Ende Januar. Das Eko Album kommt dann im März. Und danach machen wir ein Optik Crew Album, das sind dann Eko, Valezka, Melbeatz und ich. Davor bringen wir aber noch das Optik Mixtape Volume 1 raus, wo viel exklusive Sachen drauf sein werden, altes Zeug.

Bumbanet: Was kann man für Musik von Optik Records erwarten?

Kool Savas: Hm, ya Eko sag mal was, was kann man da für Musik erwarten?

Eko: Die Frage war doch an dich gerichtet.

Bumbanet: Ihr wolltet das Interview zusammen machen?

Eko: Also von der Musik oder vom Rap her, wie meinst du das?

Bumbanet: Beides.

Eko: Man kann ja jetzt sagen das MelBeatz innovative Beat´s hat, was in Deutschland sehr selten ist, die auch sehr bouncig sind und man kann auch sagen, dads die Lyrcis, was den Unterhaltungsfaktor betrifft, sehr gut sind. Es ist ein hohes Level was man von Optik Records erwarten kann.

Kool Savas: Auch bessere Flows! Eko und ich haben jetzt ein Song gemacht, wo er einen halben Satz macht und ich einen halben Satz mach, wir haben auf jeden Fall versucht Sachen zu machen, die es davor in Deutschland nicht gab. Von den Beat´s her als auch von den Lyric´s. Das wird sich alles noch gut nachvollziehen lassen, besonders auf dem Mixtape. Ich glaub das wird auch wieder ein paar Leute überraschen, aber wie gesagt, mal sehen. Ist auf jeden Fall besser als alles andere was wir bisher gemacht haben. That´s the shit.

Bumbanet: Wie sieht es denn mit dir und Royal Bunker aus, Eko?

Eko: Achso. Ich hab das Jahr bei Royal Bunker gemacht. Ich war ja selbst noch nie da, in diesem richtigen Royal Bunker, wo gerappt wird. Daher hatte ich in der Hinsieht nicht so krass was damit zu tun, ich kannte nur Staiger gut und der ist immer noch ein sehr guter Freund von mir, deswegen hatte er mich die Platte da machen lassen. Jetzt hab ich halt mit Savas was gemacht. War ja eh klar das ich früher oder später mein richtiges Zuhause finde. Mit Staiger bin ich immer noch cool, der hat auch nichts anderes erwartet. Es war klar: wenn Savas ein Label macht dann bin ich da drauf.

Bumbanet: Also bist du weg von Royal Bunker?

Eko: Ja, ich bring meine Platte auf jeden Fall bei Optik Records raus und nicht bei Royal Bunker. Vielleicht wenn die noch mal ein Sampler machen und mein Track wollen, dann bin ich dabei, das wäre immer noch cool. Die Fronten sind geklärt und ich nehme mein Album einfach bei Optik auf.

Bumbanet: Savas, mal was zu Put da Needle?

Kool Savas: Yeah.

Bumbanet: Ich weiß nicht, ob du es mitbekommen hattest, aber als die Sache mit dir und Put da Needle los ging, hat Mikrofett aufgefordert E-mails an Put da Needle zu schicken, um dich sozusagen zu befreien, wusstest du das?

Kool Savas: Ja, das habe ich mitbekommen. Da hatte ich auch ein bisschen was mit zu tun. Wir haben uns überlegt: Was kann man machen, um die Leute darauf hinzuweisen? Die Leute bei Put da Needle hatte einen sehr guten Ruf wegen ihren Act´s, Creuzfeld & Jakob, RAG, ich. Und wenn man sieht, dass das Label mit dem man Jahre lang zusammen gearbeitet hat, für die man Jahre lang Energie reingesteckt hat, zu denen man stand... Wenn die sich so quer stellen und dann halt diese Argumente kommen wie „Ja, es geht jetzt nur noch ums Geschäftliche“, dann wirds auf jeden Fall Zeit den Leuten zu zeigen, dass da auch noch andere Faktoren mitspielen. Daher wurde diese Aktion gestartet. Ich bin nicht davon ausgegangen, dass sie sagen „Savas, du kannst gehen“, ich wollte nur, dass man die Ernsthaftigkeit dahinter versteht, weil sie die die ganze Situation nicht ernst genommen haben.

weiter lesen

 

Autor:
Magda M.
Photos:
Türk

Bumbanet Magazine

Dein Feedback
zu diesem Artikel


bumbanet magazine ::: music sports and urbanstyle ::: www.bumbanet.de


Neu: Bumbanet Relaunch!!!

Releases: Chris Cornell, Art Burt, Queens of the stone age, Common, Olli Banjo, Muhabbet, Dizzee Rascal

Interviews: Dashboard Confessional, Dog eat Dog, Ash, Lexy & K-Paul

Special: Rheinkultur, Splash, Rihanna, Juicy Beats

Live: Justin Timberlake, Mad Caddies, Reel Big Fish, Maxïmo Park

Sports: BMXMasters, Extreme Playgrounds, Wave Tour

 

 


Bumbanet Music - Sports - Urbanstyle - Community
Blog - Impressum - Contact
Copyright© 1998 - 2007 Bumbanet

Ranking-Hits