• Rubriken

  • Schlagwörter

    Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Keane Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Coup – Der Holland Job

    Von Christian Schmitz-Linnartz

    Four Music – VÖ: 8. Juli 2016

    Kaum eine Platte wurde 2016 im deutschen Rap so krass erwartet wie diese: Offenbach- Bonn- Kollabo von Deutschlands zwei bekanntesten Kurdis. Um es gleich mal vorwegzunehmen: “Der Holland Job” überzeugt mit abwechslungsreichen Beats und eben mit dem Bira und Hafti Abi, zwei Rappern mit sehr unterschiedlichen Klangfarben. Als wüssten die zwei um ihre unterschiedlichen Flows und Klangfarben, wird bei “Gib Geld” oder “Kanack” diesem Umstand dadurch Rechnung getragen, dass Xatar die langsameren Beats akzentuieren darf, während Hafti die noisigeren Passagen berappt. Und das geschieht mit Druck und definitiv der nötigen Hingabe an den Beat.
    Auch um ihren Wiederekennungswert, eine entscheidenden Säule im MCing, müssen sie sich keine Sorgen mehr machen, also reichern sie ihre Texte an mit Inhalt und auch viel Augenzwinkern; ich sag nur ‘U-Boot’.
    Ein roter Faden fehlt, denn der Titel verheißt eigentlich ein Konzeptalbum; doch das macht gar nichts, denn die Platte ist dick.
    Und selbst Joy Denalane singt in “Lauf der Dinge” ausnahmsweise mal so, dass man erkennt, dass sie vor lauter Improvisation und Vibrato wirklich singen kann. Die Frage ist lediglich, ob sich diese Öko-Weltverbesserer-Ex-Frau von Max Herre in dem Kontext von “Coup” noch irgendeine Restauthentizität bewahrt, aber das obliegt nicht mir zu beurteilen.

    Auf jeden Fall schreiben die beiden ein neues Kapitel im DeutschRap, “Der Holland Job” bohrt sich durch den Cortex ins Mark des Hirns und bleibt da erstmal eine Weile. Ob man die Platte mag, hängt davon ab, ob man dem Schaffen der beiden grundsätzlich etwas abgewinnen kann oder nicht. Aber was dieser ominöse Holland-Job war, wird nicht wirklich klarer. Vielleicht ist das aber auch gut so.

    Wertung: ★★★★☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook