• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Kramer & Jensen starten erneut durch

    Von Christian Schmitz-Linnartz

    Für alle, die aufgrund dieser Überschrift hauptsächlich ein Fragezeichen vor ihrem geistigen Auge sehen, sei die Musik genauer beschrieben: die perfekte Mischung aus Blumfeld und Pur. Wer das nicht glaubt, darf es sich anhören, im Fall von “Herbst in Berlin” sogar selbst anschauen und selber urteilen: …und zu einem anderen Urteil kommen, denn laut Promoter liegen “Kramer & Jensen”- die im übrigen vier Leute sind und nicht nur zwei, wie der Bandname vermuten ließe- zwischen Bosse und Selig. Und wem das dann gefällt, die Musik irgendwo zwischen Blumfeld, Bosse, Selig und wemauchimmer, kann sich mit der Platte “Dabei” ausstatten, die auch optisch mords was hermacht (siehe rechts).
    Und zu allem Überfluss kann man Kramer & Jensen auch live sehen. Nachdem sie schon einmal den kompletten deutschsprachigen Raum abgegrast hatten, sind sie dieses Mal aber leider nur im Norden der Republik unterwegs, Frechheit:

    31.03. Oldenburg // Cubes
    12.04. Hamburg // Fundbureau (Record Release Konzert)
    13.04. Vechta // Gulfhaus
    14.04. Flensburg // Volksbad
    25.04. Kiel // Orange Club
    27.04. Hamburg // Soulkitchen
    01.05. Köln // Blue Shell
    05.05. Dollern // Kulturdiele
    26.05. Lübeck // 99 Starclub












    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook