• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Ce’Cile – Jamaicanization

    Von Chantal Russ

    Kingstone / Groove Attack VÖ: 19.08.2011

    Sie gehört zu denen, die auf Jamaica den Ton angeben. Und das jetzt schon seit einigen Jahren. Ihren Durchbruch erzielte Ce’Cile vor zehn Jahren an der der Seite von Sean Paul. Dennoch erschien ihr erstes Album erst im Jahr 2008. Jetzt ist Longplayer Nr. 3 an der Reihe. „Jamaicanization” wurde – das kann man durchaus überraschend finden – vom Kölner Ben Bazzazian produziert, der schon für Gentleman, Azad und Bushido gearbeitet hat. Vielleicht auch deshalb klingt das neue Werk ein wenig anders. Der Beginn mit „Where You Want Me“ und „When You’re Gone“ ist poppig. Hier sind mehr Anleihen bei R’n’B als bei Dancehall zu finden. Das ändert sich im Verlauf des Albums zwar wieder, dennoch aber ist „Jamaicanization“ nicht die typische Reggae/Dancehall-Scheibe. Mit anderen Worten: Ce’Cile ist mal wieder erfrischend anders.

    Wertung: ★★★★☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook