• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Danja Atari – At The Back Of Beyond She Found An Artichoke

    Von Chris Wegmann

    Z-Muzic VÖ: 27.05.2011

    Böse Zungen könnten sagen, hier käme eine Mischung aus Britney Spears und DJ Bobo. Doch das tut Danja Atari vollkommen unrecht. Der Start in das zweite Album der in Berlin aufgewachsenen Sängerin erfolgt in lupenreinem Plastik-Pop und dem vielsagenden Refrain „Get up on that horse“. In dieser Art geht es dann auch weiter. Erst bei den weiteren Songs wird klar, dass wir es hier nicht mit einem Disco-Babe zu tun haben. Plötzlich wird die Stimmung dunkler, sanfter Chanson und aggressiver Electro mischen das Feld auf. Da kann niemand sagen, dieses Album mit seinem langen Titel und seinen zehn Songs wäre nicht vielseitig. Klang Danja Atari am Anfang noch wie Britney oder Joelina Drews, so erinnert sie später eher an Björk oder Princess Superstar. Insgesamt spannend und überzeugend dieses Album, wenn auch nicht durchgängig.

    Wertung: ★★★½☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook