• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Kid Cudi – Man on the Moon 2: the Legend of Mr.Rager

    Von Chris Wegmann

    kidcudi-moon2Universal VÖ: 05.11.2010

    Das ging schnell. Nach nur einem Jahr erscheint schon „Man on the Moon“ Teil 2 von HipHop-Newcomer Kid Cudi aus New York. Seine Single „Day ‘n’ Nite” erreichte Platz 5 der Billboard-Charts, das setzt hohe Erwartungen an eine Fortsetzung. „Man on the Moon 2” ist ähnlich strukturiert wie das Debüt – die 17 Tracks sind in 5 Akte unterteilt. Der Opener „Scott Mescudi vs. The World“, bei dem Cee-Lo mitwirkt, ist eingängig und hitverdächtig. Es folgen einige ruhigere und dunkle Songs wie „Don’t Play This Song“ mit Mary J. Blige. Lauter wird es erst wieder bei Akt 3, der dementsprechend „Party On“ betitelt ist. Dort ist auch die rockige Single „Erase Me“ mit Kanye West vertreten. Doch danach fährt Kid Cudi die Geschwindigkeit wieder zurück. So ist „Man on the Moon 2: the Legend of Mr.Rager“ insgesamt ein eher sperriges und mystisches Album und kein Futter für die Radiostationen. Damit hat das Werk sicherlich einiges mit Kanye West’s neuem Album „My Beautiful Dark Twisted Fantasy“ gemeinsam. Man wird sehen ob Kid Cudi und Kanye West diesem Stil treu bleiben.

    Wertung: ★★★½☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook