• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Les Babacools – Son Maldito

    Von Chantal Russ

    lesbabacools-sonmalitoImpulso / GLM VÖ: 17.09.2010

    Es groovt in München. Gewaltig. Auslöser ist das neue Album der Les Babacools, die schon seit fast zwei Jahrzehnten einen Mix aus Soul, Funk, Reggae, HipHop und Latin hinlegen. Das klingt bei ihnen anders als beispielsweise bei Culcha Candela – weniger eingedeutscht. Und weniger glattgebügelt. Beim Hören von „Son Maldito“ wird schnell klar, dass es sich hier um eine erstklassige Liveband handeln muss. Und diesen Live-Vibe schaffen es die sechs Münchener auf den 14 Songs auch herüberzubringen. „Son Maldito“ ist ein überaus abwechslungsreiches und unterhaltsames Werk, das trotz einiger nachdenklicher Seiten hauptsächlich Spaß verbreitet. Der Jam-Charakter hat aber auch seine Schattenseiten: Wie auch bei einem Konzert wirkt hier nicht jede Passage perfekt ausgereift und abgestimmt. So kann man den Les Babacools hier zwar Authentizität assestieren, nicht aber musikalische Vollendung. Macht aber nichts, bei dieser Freude, denn diese Scheibe mit ihrem südländischen Flair macht.

    Wertung: ★★★½☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook