• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Gentleman live in Hamburg

    Von Michael Freytag

    100427gentleman07Am 28.04.2010 eröffnete Gentleman mit seiner Evolution Band seine Tour zum neuem Album “Diversity” im Docks Hamburg. Zum Warm-Up heizte die Band SOJA (Soldiers Of Jah Army) aus den USA die Massive mit ihrem doch recht gemütlichem Reggae ein. Hauptsächlich gabs Songs vom recht neuem Album “Born In Babylon” zu hören. Ich vermisste etwas die eher bekannten Songs aus den älteren Alben, aber schön wars trotzdem.

    Eine Stunde später  ging dann die Post ab. Gentleman betrat die Bühne. Klar gabs dann erstmal ein paar Stücke vom neuem Album “Diversity” zu hören. Und so vielfältig sein neues Album auch ist, so wechselte die Show zwischen ruhigen Nummern und Stimmungsvollem. Nach einem kurzem Gastauftritt von D-Flame, der dabei half die Halle zum kochen zu bringen, kamen dann auch ältere Songs. Alt bekanntes hat den Vorteil das das Publikum die Texte kennt und gut mitsingen kann – das hörte man dann auch. Gentleman verfügt ja auch über einige Kracher, die er dann auspackte und mit einem Bad in der Menge mitfeierte. Zweimal musste Gentleman wieder auf die Bühne kommen, bevor das Publikum zufrieden war – nach einer über  zweistündigen Show. Einfach Weltklasse. Ende Mai geht seine Albumtour in Deutschland weiter – die Termine findet ihr auf bumbanet.

    Und hier noch die bildlichen Impressionen des Abends:

    Und zwei gefundene Videos von eben diesem Abend:

    YouTube Preview Image YouTube Preview Image





    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook