• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Oezlem – Reflections

    Von Chris Wegmann

    oezlem-reflectionsSophistic / Mconnexion VÖ: 04.09.2009

    Viel können wir euch nicht erzählen über Oezlem oder das Label Sophistic Records, ehrlich gesagt. In Hamburg wurde Oezlem geboren, lebte in Berlin und Paris, und jetzt ist sie wieder zurück in der Hafenstadt. Gearbeitet hat sie bereits mit DJ Friction, Curtis Blow, DJ Disciple, Mr.Complex, Will I Am und Tiefschwarz. Da wollen wir keineswegs versäumen das Album „Reflections“ zu erwähnen, das ausschließlich digital erscheint. 16 Soul-Tracks finden sich hier, gesungen fantastisch von Oezlem und produziert von David Jones. Der Sound klingt wie von Schallplatte, ganz retro. Das Tempo ist langsam, erinnert an Downbeat. „Reflections” ist ein Album zum Zurücklehnen und Entspannen. Geheimnisvoll und dunkel. Eine wundervolle Platte für alle Soul- und Downbeat-Lovers.

    Wertung: ★★★½☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook