• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • David Bazan – Curse your branches

    Von Steven Giger

    bazan-cursebranchesOne Four Seven / Cargo VÖ: 02.10.2009

    David Bazan ist einer dieser Songwriter, denen man viel zutraut. Der ehemalige Sänger der Bands Pedro the Lion und Headphones startete im Jahr 2006 seine Solokarriere und präsentiert uns jetzt mit „Curse your branches“ sein Debütalbum. Es ist ein Werk voller Schwermut geworden, das mit intensiven Melodien nach vorne treibt, die ein wenig an REM erinnern. Auffällig ist dabei die vielschichtige Instrumentierung, unter anderem mit Tamburin. Doch zentralstes Merkmal von „Curse your branches” ist der butterweiche und charakterstarke Gesang von David Bazan. Seine Stimme, die von Beginn an in den Bann zieht, ist das eigentliche Highlight. Auf einen Stil lässt sich der Musiker aus Seattle nicht festlegen: Folk, Indie-Pop, Blues, Soul und Rock’n’Roll, all das hat seinen Platz auf den zehn Songs. Nur stellenweise wirkt es so, als ob sich David Bazan in dieser Vielfalt verliert.

    Wertung: ★★★★☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook