• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Hangover

    Von Tanja Wittrien

    Oftmals als die Komödie des Jahres angepriesen, hält die absurde und daher so enorm lustige Verfilmung einer durchzechten Nacht ohne jegliche Erinnerung, was sie verspricht. Wir erleben den wahrscheinlich spektakulärsten Junggesellenabschied seit langem und entdecken gemeinsam mit den drei Trauzeugen, was während deren Kollektiv-Filmriss geschehen ist. Babies im Schrank und ein Tiger im Badezimmer sind da noch die kleinste Sorgen, denn es könnte schwer werden, der Braut zu erklären, dass man ihren Zukünftigen irgendwie verloren hat.

    Hangover bringt frischen Wind in den Comedysektor und wartet originell geschrieben mit derbem Humor im Memento-Rückblickstyle auf. In den Hauptrollen brillieren Bradley Cooper („Er steht einfach nicht auf dich“), Zach Galifianakis und Ed Helm als chaotische Trauzeugen auf der Suche nach Justin Bartha („Das Vermächtnis des geheimen Buches“). Wer das neueste Werk von Reguisseur Todd Phillips („Oldschool“) also noch nicht gesehen hat, der weiß, was er heut Abend mit seinen Kumpels zu tun hat.












    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook