• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Paolo Nutini – Sunny Side Up

    Von Steven Giger

    nutiniWarner VÖ: 05.06.2009

    Der Wonderboy der Songwriter-Szene meldet sich mit seinem zweiten Album zurück. In Großbritannien nahm „Sunny Side Up” bereits den Spitzenplatz der Charts ein. Zu Recht, kann man sagen. Denn Paolo Nutini, der 1987 geborene italienische Schotte, hat im Vergleich zu seinem Debüt einen unglaublichen Reifeprozess durchgemacht. Dass hier ein 22-Jähriger singt ist eigentlich kaum vorstellbar, wenn man die große Bandbreite von „Sunny Side Up“ hört, die von Folk, Reggae, Soul und Country bis Folk alles zu bieten hat. Fast wirken die zwölf Songs wie eine Zeitreise in die Vergangenheit, ein Best Of von Klassikern. Und das ist auch das Einzige, was man Paolo Nutini vorwerfen könnte: Er singt so variantenreich, dass das Gefühl eines geschlossenen Albums fehlt. Dennoch, bei dieser Klasse hier will man eigentlich keine Kritik äußern. „Sunny Side Up” macht verdammt viel Spaß!

    Wertung: ★★★★½







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook