• Rubriken

  • Schlagwörter

    Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Keane Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Capone-N-Noreaga – Channel 10

    Von Chris Wegmann

    caponeSMC / Soulfood VÖ: 17.04.2009

    Eine Legende kehrt zurück. Capone-N-Noreaga waren das schnellste Rap-Duo New Yorks, ein heißer Wind, der durch die Straßenschluchten fegte. Fast zehn Jahre gab es jetzt kein gemeinsames Werk von Capone’n'Noreaga mehr. Bei dem Comeback jetzt mit dem (erst) dritten Album gibt es zwei Befürchtungen: Sind die Beiden mittlerweile gerostet und wollen sie nur ihre Rente sichern? Man kann zum Glück festhalten, dass es nicht so ist. „Channel 10” ist ein gewaltiges Album geworden, eine würdige Fortsetzung von „The Reunion“. Capone-N-Noreaga sind ihrem Style treu geblieben und liefern nach wie vor druckvolle, schnelle New York-Beats. Lediglich die Raps gehen nicht immer ein ganz hohes Tempo. Aus dem Rahmen fällt nur die Single „Rotate” mit Row Browz und Busta Rhymes, die mit fiepsigen Club-Sounds nicht ganz in das sonstige Bild des Albums passen will. Weitere Gäste auf der Scheibe: Mobb Deep und Clipse. Reichen dürfte dies am Ende aber nicht, um ein neues Publikum anzusprechen. Ganz ehrlich: Das hier ist eher eine Sache für Nostalgiker. Eine gute Sache.

    Wertung: ★★★★☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook