• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Rihanna – Good Girl Gone Bad Live DVD

    Von Chantal Russ

    rihanna_dvd_cover_goodgirlUniversal Music VÖ: 13.06.2008

    Die erste Live-DVD von Rihanna ist da. 75 Minuten Konzert. Aufgezeichnet bei der Tour zu ihrem dritten Album „Good Girl Gone Bad“ in Manchester. Soweit die Fakten. Nun ist Rihanna zwar als Chartsstürmerin bekannt (aktuell mit der Single „Take A Bow“), aber nicht als großartige Live-Sängerin. So lebt das Konzert dann auch von der Show und der Atmosphäre der großen Arena. Allerdings haben wir bei anderen Konzerten dieser Größenklasse auch schon eine bessere und kreativere Show gesehen. Vor allem fällt die Sängerin aus Barbados mehr durch ihre Lackoutfits, als durch ihre Hits wie „Pon de Play“, „SOS“, „Umbrella“ oder „Don’t Stop the Music“ auf, die von CD wesentlich besser klingen. Als Bonus gibt es nur eine 16-minütige Dokumentation, die nicht besonders aufschlussreich ist, und ein Hidden-Video. So ist diese DVD nicht mehr als Schonkost. Erhältlich ist auch eine CD-Version „Good Girl Gone Bad Reloaded“, bei der das Album einfach um drei neue Songs („Take A Bow“, „Disturbia“ und „If I Never See Your Face Again“ mit Maroon 5) ergänzt wurde. Für Fans, die das Album schon haben, kein Grund erneut zuzugreifen.

    Wertung: ★★½☆☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook