• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Wu-Tang Clan in New York City (Hammerstein Ballroom)

    Von Rob Labas

    _DSC1983.JPGDer Wu-Tang Clan hat HipHop-Geschichte geschrieben wie kaum eine andere Gruppe. Und die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Nach langer Zeit haben sich die acht Gründungsmitglieder des Wu-Tang Clans wieder zusammengefunden. Alle selbstverständlich nicht, aber immerhin sind unveröffentlichte Aufnahmen vom 2004 verstorbenen Ol´Dirty Bastard auf dem neuen Album „8 Diagrams“ enthalten.

    Dass der Clan nach wie vor für großes Entertainment gut ist, beweist er derzeit auf US-Tour. In der Heimatstadt New York spielten Wu-Tang gleich zwei Konzerte im legendären Hammerstein Ballroom in Midtown Manhattan. Und für beide Konzerte (Samstag, 12. Januar und Donnerstag, 17. Januar) waren die Tickets der günstigsten Kategorie (50 Dollar) schnell ausverkauft. Die Crowd war richtig heiß und bekam auch die erwartete (zweistündige) Megashow geboten, bei der die Homies des Clans gleich den ganzen Platz der nicht ganz kleinen Bühne einnahmen. Nicht mit dabei: RZA. Der fehlt, warum auch immer, auf der gesamten US-Tour. So übernahm Method Man die Führungsrolle auf der Bühne.

    Photogallery:

    Video (acht Minuten):







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook