• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Lottergirls – Right On

    Von Steven Giger

    LottergirlsTNT VÖ: 16.11.2007

    Hätte man ja ruhig aufs Cover schreiben können, wer hier drin ist: Princess Superstar höchstpersönlich. Aber fangen wir vorne in der Geschichte an. Der Berliner DJ Fetisch, bekannt vor allem als Gründer von Terranova, rief irgendwann sein eigenes Leben TNT ins Leben. Dort verwirklichte er das Projekt Lotterboys mit Paris The Black Fu von den Detroit Grand Pubahs. Das war vor einem Jahr. Jetzt folgt das „weibliche” Pendant Lottergirls, das mit Princess Superstar tendenziell noch hochkarätiger besetzt ist. Die New Yorkerin hält hier nicht alleine die Stellung, sondern bekommt Unterstützung von Amanda Lear, Rudi Moser von den Einstürzenden Neubauten und dem Drummer von Iggy Pop. Und Paris The Black Fu ist auch wieder mit von der Partie. Wie das klingt? Wie Electro-Punk-Thrash-Clash. Es wird gerockt und Princess schreit sich die Seele aus dem Hals. 14 Songs gibt es insgesamt auf „Right On”, darunter auch einige Mixes. Was das Ganze soll, wird dabei nicht ganz klar. Vielleicht liegt das Konzept der Lottergirls in der Konzeptlosigkeit. Was nichts daran ändert, dass diese Platte sowohl spannend ist, wie auch viel Spaß bereitet. Erhältlich ist das Album vorerst nur online in den einschlägigen Downloadshops.

    Wertung: ★★★½☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook