• Rubriken

  • Schlagwörter

    Beatsteaks Björk Blumentopf Busta Rhymes Deichkind Eminem Fettes Brot Foo Fighters Gentleman Jack Johnson Jan Delay K.I.Z. Kanye West Kool Savas Korn Mando Diao Princess Superstar Rihanna Snoop Dogg Wu-Tang Clan
  • Meta

  • Leroy – Orginal Soundtrack

    Von Chantal Russ

    leroy.jpgFour Music / Sony BMG VÖ: 28.09.2007

    Mal ein anderer Film: Leroy ist 17, deutsch und lebt in Berlin. Und er ist schwarz mit dickem Afro. Dazu hört er kein HipHop, sondern spielt lieber Cello. Wenn da ein Mädchen zu seiner Freundin wird, dessen Brüder glatzköpfig und rechts sind, wird das zum Problem. Der Film erzählt diese Geschichte als politisch unkorrekte Komödie und hebt sich damit deutlich von den typischen Rassismus-Aufarbeitungen ab. Musikalisch ist das Ganze am Blaxploitation-Kinos der Siebziger angelehnt und deshalb auch bietet der Soundtrack keinen HipHop von der Stange. Denyo, Afrob (der auch eine Nebenrolle spielt), Nico Suave, Curse, Harris oder Clueso haben sich eine Band geschnappt und rockig-funky Songs eingespielt. Auch die anderen Namen können sich sehen lassen: Seeed, Jan Delay (beide mit schon bekannten Songs), Miss Platnum, Torch oder Blumentopf – der Soundtrack zu Leroy bietet ein ganzes Staraufgebot auf. Thematisch sind alle Songs ganz deutlich am Film orientiert, schließlich handelt es sich hier um einen Soundtrack und um keine Soloparade. Entsprechend sollten die Erwartungen auch angesetzt werden – gute Unterhaltung ist aber so oder so garantiert.

    Wertung: ★★★★☆







    Weitere Artikel:







    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    Connect with Facebook